Gemeinsame Erklärung politischer, kämpfender, widerständiger Gefangener zum 1. Mai 2016

Gouge+Away+Dies

Gefangene aus verschiedene Spektren haben zum 1. Mai 2016 einen gemeinsamen Aufruf verfasst, um sich als handelndes Kollektiv zu Wort zu melden und damit auch außerhalb der Knastmauern sichtbar zu sein. Wir unterstützen diese Initiative und geben den Gefangenen mit diesem kurzen Flugblatt die Möglichkeit ihre Stimme auch in Abwesenheit zu erheben.

Als politische, kämpfende und widerständige Gefangene grüßen wir aus den Kerkern der imperialistischen Bundesrepublik Deutschland die Völker der Erde, mit dem Geist der internationalen Solidarität und der Liebe zur Freiheit.
Read the rest of this entry »

Indefinite Detention in Germany: Letter from Thomas Meyer-Falk

anaa

Letter from Thomas Meyer-Falk, a comrade who has been imprisoned in Germany since 1996 for bank robbery to fund political struggles.
In 1933 the Nazis passed the Law against Dangerous Habitual Criminals, allowing the courts to indefinitely imprison “habitual criminals” if they consider the person to be dangerous to society: so since 1933 the state can keep people in prison after their regular sentence has finished. In the 50s, the High Court of GDR (East Germany) declared that the law had to be overruled, because it was a “Nazi concept”, but such doubts never existed in West Germany; the Federal Constitutional Court has always accepted PD (Preventative Detention).
However in 2011 the courts declared the conditions in the PD prisons to be a violation of the German constitution. The inmates have finished their sentences, the court said, so their living conditions have to be better than in a regular prison, and the state has to do its best to ensure that any inmate gets a realistic chance for parole as soon as possible, also offering therapy to the inmates.
Read the rest of this entry »

Leben und Sterben im Gefängnis

CR4SDFDUwAAf13z

Wie schon an anderer Stelle berichtet, ist der Alltag in der Freiburger Sicherungsverwahrung (SV) von Tod und Siechtum geprägt. Über die Freiburger SV soll – mal wieder – berichtet werden.
Read the rest of this entry »

3 Podcasts von der Sendung: „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen”.- Ausgabe Februar 2016

tmf.1

nterview dem Gefangenen Thomas Meyer-Falk aus der JVA Freiburg
http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/interview-dem-gefangenen-thomas-meyer-falk-aus-der-jva-freiburg.html

Radio Flora_Web2

www.radioflora.de

Thomas ist seit 1996 weggesperrt und befindet sich seit 2013 in Sicherungsverwahrung. Schwerpunkt des Gespräches werden die sogenannten „Geborenen Verbrecher _innen„ sein.
Thomas schreibt dazu:
„In der Kriminalistik gibt es in den letzten Jahren den Trend, sich intensiv mit genetischen und neurologischen Phänomen zu beschäftigen, also die Wurzeln für abweichendes Verhalten in der Biologie zu suchen – ob in den Genen, oder aber im Gehirn. Dadurch werden auch gesellschaftliche Konfliktfelder individualisiert, denn wo das Individuum mit seinen Genen und Hirnstrukturen verantwortlich ist für abweichendes Verhalten, braucht man sich um politische und soziale Ursachen nicht weiter zu kümmern.“

Read the rest of this entry »

Indefinite detention in Germany: letter from Thomas Meyer-Falk

Lucifer's Friend Frond Cover

Letter from Thomas Meyer-Falk, a comrade who has been imprisoned in Germany since 1996 for bank robbery to fund political struggles.

In 1933 the Nazis passed the Law against Dangerous Habitual Criminals, allowing the courts to indefinitely imprison “habitual criminals” if they consider the person to be dangerous to society: so since 1933 the state can keep people in prison after their regular sentence has finished. In the 50s, the High Court of GDR (East Germany) declared that the law had to be overruled, because it was a “Nazi concept”, but such doubts never existed in West Germany; the Federal Constitutional Court has always accepted PD (Preventative Detention).
Read the rest of this entry »

3 Podcasts von der Sendung: „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen”.- Ausgabe Februar 2016

Radio_Flora_Web2

Auf den Hund gekommen – ein Projekt in der SV

10386239_700741806673126_465789139842529272_n

Vor kurzem berichtete die Badische Zeitung aus Freiburg http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wie-tierheim-hunde-sicherungsver… darüber, dass Tierheim-Hunde, Sicherungsverwahrte, sprich Gefängnisinsassen, besuchen würden. Ein recht rührseliger Artikel zeichnet die desolate Situation in der Verwahrung in so weichen Farben, dass nicht wenig Insassen recht zornig waren.
Read the rest of this entry »

Auf den Hund gekommen – ein Projekt in der SV

10301954_693036280777012_56647125058508206_n

Vor kurzem berichtete die Badische Zeitung aus Freiburg darüber, dass Tierheim-Hunde, Sicherungsverwahrte, sprich Gefängnisinsassen, besuchen würden. Ein recht rührseliger Artikel zeichnet die desolate Situation in der Verwahrung in so weichen Farben, dass nicht wenig Insassen recht zornig waren.
Read the rest of this entry »

Das Elend der Prognose im Gefängnis

3-new

Aus der Haft wird nur “vorzeitig”, d.h. auf Bewährung frei gelassen, deren oder dessen Sozialprognose sich als günstig erweist (vgl. §§ 57 Abs. 1 Nr. 2, 67 d Abs. 3 StGB); besonders kritisch schauen GutachterInnen und RichterInnen bei Sicherungsverwahrten hin. Im Folgenden soll über einen aktuellen Beschluss des OLG Karlsruhe berichtet werden.
Read the rest of this entry »

Das Elend der Prognose im Gefängnis

arte-surrealista-3

Aus der Haft wird nur “vorzeitig”, d.h. auf Bewährung frei gelassen, deren oder dessen Sozialprognose sich als günstig erweist (vgl. §§ 57 Abs. 1 Nr. 2, 67 d Abs. 3 StGB); besonders kritisch schauen GutachterInnen und RichterInnen bei Sicherungsverwahrten hin. Im Folgenden soll über einen aktuellen Beschluss des OLG Karlsruhe berichtet werden.
Read the rest of this entry »